Workshop „Zukunft Wärmespeichersysteme in Rheinland-Pfalz“ am 04.09.2014 in Speyer

Das Energieangebot der regenerativen Energie-Anlagen im Wärme- und Kältebereich kann, wie im Strombereich, zeitlich schwanken und ist der täglichen oder saisonalen Energienachfrage oft genau entgegengesetzt (z.B. Solarthermie). Die Schlüsseltechnologie der Wärme- und Kältespeicherung kann im zukünftigen Energiemarkt als Bindeglied zwischen der Energieerzeugung und dem Verbrauch, sowohl zeitlich als auch räumlich, fungieren. Um Wärme- und Kältespeichersysteme in Rheinland-Pfalz zu etablieren und wirtschaftlich betreiben zu können, müssen die Speichertechnologie sowie neue Geschäftsmodelle weiterentwickelt und Erfahrungen im Einsatz dieser Technologie gesammelt und ausgetauscht werden.

Welches Potential regenerativ-erzeugte Wärme in Kombination mit Wärme- und Kältespeichersystemen aufweist und welche Probleme bzw. Fragestellungen bei der Nutzung von Wärme- und Kältespeichern behoben werden müssen, ist Thema des Workshops:

 

„Zukunft Wärmespeichersysteme in Rheinland-Pfalz“. am 04.09.2014 im Rathaus Speyer, Stadtratssitzungssaal, Maximilianstraße 12, 67346 Speyer

 

Die Veranstaltung wird durch die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH gemeinsam mit dem EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz e.V und dem StoREgio Energiespeichersysteme e.V. organisiert und durch das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz unterstützt. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll ein Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand und erste Demonstrationsvorhaben in Rheinland-Pfalz gegeben sowie ein Austausch zu Interessen und potenziellen Synergien geführt werden.

Nähere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte der beiliegenden Agenda. Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Engelmann, Fachreferent der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH (Tel.: 0631 205 75 7152, E-Mail: ralf.engelmann@energieagentur.rlp.de), gerne zur Verfügung.

Agenda

13:00 Uhr Begrüßung
Hansjörg Eger, Oberbürgermeister Stadt Speyer
Dr. Ralf Engelmann, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
13:15 Uhr Marktübersicht und Einsatzmöglichkeiten für thermische Speicher – Chancen für rheinland-pfälzische KMU
Christian Synwoldt, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement - IfaS
13:45 Uhr Solarthermieanlage und Wärmespeicher im Nahwärmenetz – Das Praxisbeispiel „Am alten Schlachthof“ in Speyer
n.n., Stadtwerke Speyer
14:15 Uhr Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in Kombination mit Wärmespeichern - Steigerung der Flexibilität und Effizienz
Christoph Zeis, EDG mbH
14:45 Uhr Pause
15:15 Uhr Power to heat & cool – Die Verknüpfung von Strom und Wärmesektor
Markus Sinß, Transfestelle Bingen
15:45 Uhr Fördermöglichkeiten für Nahwärmenetze und Wärmespeicher
Thorsten Henkes, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
16:00 Uhr Offene Diskussionsrunde zu Praxisbeispielen
Moderation Dr. Ralf Engelmann, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
17:00 Uhr Fahrt zum Nahwärmenetz „Alter Schlachthof“ Speyer
17:30 bis 18:30 Uhr Begehung des Solaren Nahwärmenetzes „Am alten Schlachthof“ Speyer
18:30 Uhr Ende der Veranstaltung